Mutlu Erguen-Hamaz - freitext

Mutlu Ergün-Hamaz

Mutlu Ergün-Hamaz studiert an der London School of Economics Soziologie und lebt derzeit als Autor, Pädagoge, Sozialforscher und Performer in Berlin. Seit 2001 ist Ergün-Hamaz Mitglied beim anti-rassistischen Verein Phoenix e.V. und dort als White-Awareness und Empowerment-Trainer tätig. Ergün organisierte zusammen mit Deniz Utlu zwischen 2004 und 2006 die Lesereihe »tausend worte tief«, die Autor_innen und Musiker_innen of Color eine Plattform für ihre Kunst bot. Seit 2010 ist er auch Mitherausgeber für die Edition insurrection notes des Unrast Verlags, wo Autor_innen of Color ihre Prosatexte veröffentlichen können. Er arbeitet seit 2004 als Redakteur beim Kultur- & Gesellschaftsmagazin freitext. Zusammen mit Noah Sow entwickelte er die anti-rassistische politische Satire »Edutainment-Attacke!«. Im Mai 2010 erschien sein Buch “Kara Günlük – Die geheimen Tagebücher des Sesperado”. Ergün-Hamaz ist als @sesperado auf Twitter zu finden. Seine Forschungsschwerpunkte sind Rassifizierung und Empowerment in Deutschland.



Comments are closed.

Back to Top ↑